The House of Music
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr erfahren
Notwendig

Hier findet ihr News aus kategorien .... Diese seite ist gerade im Aufbau 

Windows 11 Moment 5 ist da:

Windows 11 Moment 5 ist da:

Kategorie: Computer
01.03.2024 10:43
Microsoft legt den Schalter um:

Microsoft legt den Schalter um:

Microsoft legt den Schalter um:

Neues Outlook killt jetzt Mail & Kalender

Microsoft hatte es bereits zum Sommer letzten Jahres angekündigt, jetzt legt man den Schalter um: Immer mehr Nutzer, die in Windows die Mail-, Kontakte- oder Kalender-App starten, werden vom neuen Outlook begrüßt. Das lässt sich zwar noch abwehren, aber nicht mehr lang.
Logo, Office, E-Mail, Outlook, Mail, Microsoft Outlook, Microsoft Mail
 

Das neue Outlook kommt, ob man will oder nicht

Mitte letzten Jahres konnten wir darüber berichten, dass ein neues Outlook für Windows ab Ende 2024 Mail- und Kalender-App ersetzt. Wie sich jetzt zeigt, verfolgt Microsoft bei der Umsetzung einen deutlich ehrgeizigeren Zeitplan und stellt nicht wie bisher kommuniziert "ab September 2024" um.

Jüngst begegnet immer mehr Nutzern beim Öffnen der Apps Mail, Kalender oder Kontakte laut Bericht von Heise ein unmissverständlicher Hinweis: "Wir stellen sie auf das neue Outlook um". Das neue Outlook für WindowsNoch kann man über den Schalter oben rechts zurück
Das neue Outlook für WindowsDas neue Outlook für WindowsDas neue Outlook für WindowsDas neue Outlook für Windows

Wie schon bei der Vorstellung der neuen Outlook-App angekündigt, ist es nach dem Start innerhalb des Programms möglich, zur alten App zurückzukehren. Dafür hat Microsoft eine entsprechende Schaltfläche am oberen rechen Rand platziert. Diese Möglichkeit dürfte dann, wie vom Konzern angekündigt, Ende 2024 nicht mehr zur Verfügung stehen. Ein genaues Datum, wann die Rückkehr zur Mail-, Kontakte- oder Kalender-App verwehrt wird, gibt es bisher nicht.
 
 

Nicht lokal

Wie auch Heise betont: Beim neuen Outlook handelt es sich nicht um eine lokale Mail-Software. Microsoft stellt im Grunde ein Benutzerinterface für seinen Online-Mailservice bereit. Zugangsdaten wie etwa zu IMAP-Konten werden bei der Umstellung automatisch auf die Server des Unternehmens übertragen - ohne Benachrichtigung oder Abfrage einer Erlaubnis.

Wer Konten bei outlook.com, hotmail.com oder Exchange nutzt, muss sich mit dieser Tatsache schon länger abfinden. Für alle anderen Mailanbieter gilt allerdings: Werden diese mit dem neuen Outlook verbunden, hat auch Microsoft Zugriff auf die Inhalte. Der Konzern hofft, dass neue Funktionen und umfangreiche KI-Integration die meisten Nutzer vom neuen Outlook überzeugen.
Kategorie: Programme PC
27.02.2024 08:40
Den Suchmaschinen werden schon bald sehr viele Nutzer weglaufen

Den Suchmaschinen werden schon bald sehr viele Nutzer weglaufen

Kategorie: Allgemein
05.03.2024 12:57

Kategorie: E-Autos
25.07.2024 03:38
User Intern
angemeldet bleiben?
Passwort vergessen?
Unser Chat
    
Shoutbox
Online
Poldi bei Twitch
Besucher der letzten 7 Tage
Unsere Radio app